Wolfgang und Heike Hohlbein: Drachenthal (ab 8)


Die Geschichte handelt von dem Mädchen Rebecca, das von seinen Eltern ins Internat Drachenthal geschickt wird. Gleich zu Anfang geschehen recht unheimliche Dinge und Rebecca wittert Geheimnisse. Tatsächlich gibt es eine Parallelwelt – die Universität Drachenthal, in der der Zauberer Themistokles aus dem Reich Märchenmond unterrichtet. Doch nichts ist so wie es scheint und so sieht Rebecca plötzlich Drachen und findet sich in einer fantastischen Verwicklung zweier Welten wieder. Sehr schöne, spannende und liebevolle Bücher – jedes einzelne leider viel zu kurz.

Drachenthal. Die Entdeckung
Drachenthal. Das Labyrinth
Drachenthal, Die Zauberkugel
Drachenthal, Das Spiegelkabinett

Wolfgang Hohlbein, 1953 in Weimar geboren, gilt als der erfolgreichste deutschsprachige Fantasy-Autor. Seine Bücher decken die ganze Palette der Unterhaltungsliteratur ab - von Romanheftchen über Kinder- und Jugendbüchern, Filmromanen bis hin zur Belletristik, von Fantasy über Sciencefiction bis hin zum Horror. Ehefrau Heike Hohlbein gilt bei einigen Büchern als Co-Autorin. 1982 wurde das Jugendbuch "Märchenmond" mit dem Fantastik-Preis der Stadt Wetzlar ausgezeichnet. Wolfgang Hohlbein hat eine sehr eingeschworene Fangemeinde und erreicht Millionenauflagen. Seine Autorenseite im Netz: hohlbein.de
Für mich persönlich ist er sehr unbeständiger Autor, die Qualität seiner Bücher schwankt von "mal einfach runtergehauen" bis zu liebevoll und sorgfältig ausgearbeiteten Stories. Im Bereich der Kinder- und Jugendbücher hat er durch "Märchenmond" sicherlich ein Stück Literaturgeschichte mitgewirkt. Weitere Bücher von Wolfgang Hohlbein findet ihr in yolanthes Bibliothek.

 
zurück