Catherine Salton: Raphaels gute Tat


Raphael ist eine Steinfigur - eine Schimäre mit einem Drachenkopf, Adlerschwingen und Löwentatzen und er ist so gut gelungen, dass er den Haupteingang der Kathedrale bewachen darf. Doch irgendwann fühlt er sich einsam und unzufrieden und erhält von den anderen Steinfiguren den Rat, "seine gute Tat" zu vollbringen. Es herrscht Hungersnot und als Raphael ein ausgesetztes Kind entdeckt, beschließt er, dass hier seine Gelegenheit für eine gute Tat ist. Mit der Hilfe der anderen Steinfiguren, der Kirchenmäuse, der Tauben und - unwissentlich - der Mönche erhält er das Kind am Leben, stiftet aber dafür große Verwirrung unter den Menschen. Das Buch ist einfach wunderschön, ein verträumtes Märchen, das für Erwachsene gemacht und doch auch zum vorlesen geeignet ist.

 

 
zurück