ERSTES DEUTSCHES DRACHENMUSEUM FURTH IM WALD

Es gibt noch Drachen!
Unter diesem Motto hat die Stadt Furth im Wald im Landestormuseum eine ständige Ausstellung eingerichtet, die Drachendarstellungen quer durch die Jahrhunderte, Kulturen und Geographie zeigt. So finden sich dort Exponate vom alten chinesischen Münzdrachen bis hin zum neuesten Playmobil-Modell. Viele Kunstobjekte, Münzen, Nachbildungen von Statuen und außergewöhnliche Drachenfiguren aus alter und neuer Zeit finden hier Platz. Das Museum ist derzeit kurz vor der Fertigstellung einer Neuaufstellung der Sammlung mit vielen neuen Exponaten. Wer das Drachenmuseum bereits kennt, hat damit sicher einen Grund, es in den nächsten Monaten noch einmal zu besuchen.

Ferner bietet das Museum eine Sammlung historischer Volkskunst und Gebrauchsgegenstände aus vielen Jahrhunderten, Handwerk und Wohnen sowie eine Abteilung über Grenzgeschichte. Die Eintrittspreise sind sehr moderat (€ 2,50 für Erwachsene).

Fotos von der Museums-Ausstellung: Seite 2 Herzlichen Dank an Herrn Ochsenmeier vom Drachenmuseum für die freundliche Genehmigung, die Drachen hier abzubilden.

d-museum.jpg

Historischer Hintergrund
Dass die Stadt Furth ein Drachenmuseum hat, ist nicht verwunderlich: Hier findet der traditionsreiche "Further Drachenstich" statt, das älteste deutsche Volksschauspiel, das seit dem 15. Jahrhundert jährlich auf dem Further Stadtplatz aufgeführt wird. Dieses Schauspiel zeigt die Legende von St. Georg, der den Drachen (das "Böse") tötet. Zunächst wurde das Schauspiel zur Fronleichnamsprozession aufgeführt, dies wurde jedoch von der Kirche 1788 bei Geldstrafe unterbunden. Bis in die dreißiger Jahre des 19. Jahrhunderts hielt sich das Verbot, dann wurde das Schauspiel wieder in die Fronleichnamsfeierlichkeiten aufgenommen. 1879 wurde der Drachenstich endgültig von der Fronleichnamsprozession getrennt aufgeführt und seit 1887 findet die Aufführung im August (2. bis 3. Sonntag) statt.

Ein großer Teil der Ausstellung ist also dem "Further Drachenstich" gewidmet. Man kann alte Drachenmodelle bewundern, Fotos von alten und neuen Veranstaltungen, Zeichnungen und Entwürfe des Drachen und auch den aktuellen Aufführungsdrachen.

Adressen:

Erstes Deutsches Drachenmuseum
Schloßplatz 4
93437 Furth im Wald (beim Stadtturm) Museumskasse Telefon: 09973 / 80 25 85
Museumsverwaltung Telefon: 09973/509 93
Museumsleiter: Peter Ochsenmeier

Weitere Informationen: http://www.drachenmuseum.de

Öffnungszeiten:
Ostern bis 1. November Di-So 10 bis 17 Uhr.
übrige Zeit: Dienstag und Donnerstag 14 bis 17 Uhr, Samstag und Sonntag 10 bis 12 Uhr.
An Feiertagen, während der Weihnachtszeit und während der Drachenstichfestspiele erweiterte Öffnungszeiten.

Kartenvorbestellung für den Drachenstich:

Drachenstich-Festspiele
Stadtplatz 4
93437 Furth im Wald
Telefon: 09973 / 509 70
E-Mail: furth@drachenstich.de

Weitere Informationen: http://www.drachenstich.de